top logo netmoduleheader backgroundclaim netmdule: we speak embedded!

Success Story Jungfraubahnen

Jungfraubahnen kommunizieren über mehrere LTE und WLAN Netze/Jungfraubahnen kommunizieren über mehrere LTE und WLAN Netze - Success Story Jungfraubahnen

Jungfraubahnen kommunizieren über mehrere LTE und WLAN Netze mit NB3710 von NetModule: Maximale Funktionalität in einem kompaktem Gerät

Die Lösung

Die Fahrzeug-Boden-Kommunikation bis auf den höchstgelegenen Bahnhof Europas auf knapp 3500m Höhe ermöglicht NetModule gemeinsam mit dem Integrator WLAN-Partner und dem Antennenhersteller Huber+Suhner. Auf der rund 50minütigen Reise der Jungfraubahnen durch Eis und Schnee können Zugführer die Betriebsdaten mit der Zentrale austauschen und Kunden-Informationsbildschirme versorgen. Passagiere erfahren nennenswerte Details zur Historie der Zahnradbahn auf das Jungfraujoch. Dazu beinhaltet das KIS (Kundeninformations-system) einen Zentralserver, einen Screen und eine Sprechanlage im Zug.

Durch diese anwendungsunabhängige Boden-Fahrzeug-Vernetzung können moderne Verkehrsbetriebe wie die Jungfraubahnen ihre unterschiedlichen Anwendungen und Informationen über eine integrierte Kommunikationsplattform bequem in die mobilen Fahrzeuge bringen und damit Anschaffungs- und Betriebskosten bei der Fahrzeug-kommunikation drastisch senken. Seit Oktober 2014 sind in den Jungfraubahnen (Jungfraubahn, Wengernalpbahn, Berner Oberland-Bahn und Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren) 43 Bahn-Router NB3710 im Einsatz, mit einer Option auf weitere 10 Geräte.

Die Partner und Komponenten

Waren für eine solche Kommunikationslösung noch vor wenigen Jahren zahlreiche Modems und SIM-Karten im Inneren der Züge und ein Antennenwald auf dem Dach notwendig, bündelt heute ein einziger Wireless Router die mobile Daten- und Sprachkommunikation. So erfüllt das Profimodell NB3710-2L2W-G mit 2 LTE-Schnittstellen, 2 WLAN- Schnittstellen, GPS und 5-Port Switch nicht nur alle gängigen Anforderungen, sondern ermöglich auch die Realisierung von Wünschen, die zu Projektbeginn noch nicht bekannt waren, wie z.B. WLAN für die Fahrgäste. Softwareerweiterungen sind jederzeit mittels SDK (Software Development Kit) möglich.
Die große Funktionalität in einem so kompakten Gerät bei attraktivem Preis zählen zu den Alleinstellungsmerkmalen des Geräts. Zudem beweist NetModule große Flexibilität bei der kundenspezifischen Anpassung – so wurde für dieses Projekt innerhalb kurzer Zeit die Router-Software um einen neue IPsec Implementation mit dem Mobility and Multihoming Protocol (MOBIKE) nach IETF RFC 4555 erweitert. Dadurch ist unterbrechungsfreies Multihoming mit 2 LTE-Provider auf der Fahrt und WLAN im Depot mittels IPsec nun auch ohne zusätzlichen Mobile IP-Zwischenlayer möglich.
Während NetModule die Router liefert, sorgt Huber+Suhner mit ihren EN 50155 und EN 45545 zertifizierten Bahnantennen für besten Empfang auf der Strecke. Der Hersteller entwickelt und produziert Komponenten und Systemlösungen zur elektrischen und optischen Übertragung von Daten und Energie und fokussiert die Märkte Kommunikation, Transport und Industrie. Die Produkte zeichnen sich durch höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus, auch unter anspruchsvollen äußeren Bedingungen wie in diesem Projekt. Das Cloud-basierte Flottenmanagementsystem von WLAN-Partner automatisiert die Konfiguration, die Überwachung und den Support der gesamten Kommunikationslösung. Über eine zentrale Oberfläche erhalten die Jungfraubahnen jederzeit Real-Time Informationen zur Auslastung des Datennetzwerkes, zum aktuellen Standort der Fahrzeuge, zur Qualität der Mobilfunkverbindung und zum Zustand der NetModule-Geräte. WLAN-Partner zeichnet zudem verantwortlich für das Engineering des Kommunikationsnetzwerkes zur Erschliessung der Fahrzeuge, dem Kundeninformationssystem sowie der drahtlosen Kameras zur Überwachung von Bahnhöfen. Die WLAN-Partner ist spezialisiert auf den Aufbau von zuverlässigen WLAN-Netzwerken für Züge, Busse und Flughäfen, wo hohe Geschwindigkeiten, Reflexionen von Fahr- und Flugzeugen sowie Störungen durch an Board mitgeführte elektronische Geräte zu den Hauptherausforderungen zählen.